Gross-Klein-Gross-3 - StNG

entspannen
erleben
schätzen
Stiftung für Naturwissenschaft und Gesellschaft
StNG
Direkt zum Seiteninhalt

Gross-Klein-Gross-3

more-more > more-more-more
Landschaft molekular erfahren können

Dieser Anspruch ist genauer betrachtet integral: Landschaft verändert sich als Veränderung aller Zusammenhänge innerhalb ihrer geographischen Grenze und durch ihren Kontext. Dieses als Zusammenhang-Ganzes ist als solches höchstens als Phänomen verständlich.

Die Begrenzung ist Folge der einzelnen Teile. Es gibt Naturwissenschaftlich eine Ebene der Skalierung hin in den Mikrokosmos, auf die Wechselwirkung genügend elementar, grundsätzlich erforscht sind, um mit diesem erhärteten Wissen die Veränderung von Populationen in der Landschaft naturwissenschaftlich auch überblickbar werden.

Wenn dadurch die wichtigen gesellschaftlichen Perspektiven erfasst werden, können Theorie und Praxis vorläufig fixiert werden, um damit gesellschaftlich zu wirken im Sinne von Veränderung aufgrund der Subsidiarität, weil dann Bürger verantwortungsfähiger geworden sind.
StNG
(C) 2018 Stiftung für Naturwissenschaft und Gesellschaft
Ausschluesse ( disclaimer)  
www.planetenwelt.ch hat Links zu anderen Seiten im www. Für alle diese   Links gelten:
Planetenwelt.ch möchte ausdrücklich betonen, dass Planetenwelt.ch keinerlei  Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten hat. Deshalb  distanzieren sich Planetenwelt.ch hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller  gelinkten Seiten inklusive deren Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf  Planetenwelt.ch angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen  Links oder Banner führen.
www.planetenwelt.ch verwendet responsive design - dadurch passt sich die Darstellung der Aufösung Ihres Displays an. Wir empfehlen einen PC  oder ein tablet mit mindestens 800 pixel
Zurück zum Seiteninhalt