Stiftung für Naturwissenschaft und Gesellschaft

entspannen - erleben - schätzen
Innerschweizer Natur erleben und beobachten


Die Erdbeobachtungsmethoden der Geowissenschaften ermöglichen immer umfassender eine einheitliche naturwissenschaftliche
Sicht in die Zusammenhänge der Lebensräume unseres Planeten Erde mit Integration der Biowissenschaften durch
interdisziplinäre Forschungsprojekte

Naturwissenschaft und Lebensstil:

wer als Bürger mehr erfahren will braucht zweierlei: Methoden und Daten

Der Sinn der Information dieser homepage liegt in der Vorbereitungsmöglichkeit für Ihre Erlebnisse draussen in der Natur

und in Information zum Umgang mit Technologie im Alltag



Lebensräume und Astronomie auf 400 bis 3000 Meter
Schweizer Alpen in OW NW UR LU
 
natural habitats and astronomy up to over 9000 feet
Swiss Alps
english homepage  translation work ongoing


habitats naturels et astronomie de 400 à 3000 mètres
dans les alpes suisses
pages francaises   toujours  très restreintes



Gesellschaft und Perspektiven
für unseren Lebensraum sind wir alle persönlich verantwortlich
nicht nur die Gemeinde, der Kanton und der Bund

wie werden Bürger privat diese Strategie umsetzen
Abstimmung
  Energiestrategie 2050 des Bundesrates



Energiegesetz 730 (EnG)

wie können Sie sich vorstellen Ihre eigene Mobilität ähnlich wie die SBB zu verändern und gibt es für Sie persönlich noch weitere innovative Möglichkeiten  

Daten für Ihre eigenen Recherchen über Volksabstimmungen und parlamentarische Arbeit  bei der Uni Bern

Etwas Praktisches: Etwa 150 Jahren wächst uns unsere Technologie manchmal über unseren Kopf
was ist vernünftiger: Recycling oder Reparieren oder genau Hinschauen vor dem Kauf
hier gibt es konkrete Unterstützung, eine Initiative unserer Zentralschweizer Umweltfachstellen  e-chline-schritt



Lebensräume -  Landschaft -  Wetter
es geht hier nicht allein um Wetterprognosen, sondern:

Naturwissenschaft draussen in der Natur besser zu verstehen
Unsere menschlichen Sinne "erfassen und melden" nicht alles - es braucht ergänzend
aktuelle Messwerte:
Landschaft Innerschweiz on-line:   Boden -
WasserLuft - WindSonne   Erdbeben long range Wirkungen




Lebensraum und Wetter sind untrennbar verbunden. Das kann gefährlich sein - unterscheiden zwischen Risiko und Gefahr:
Meteoschweiz publiziert das Naturgefahrenportal
und entsprechende quantisierte Gefahrenstufen für 12 allgemein mögliche Wirkungen des Wetters, z.B. Regen

In solchen Meldungen und Warnungen zeigt sich der naturwissenschaftliche Fortschritt und Stand der Meteorologie unseres Planeten


Warnkarte Naturgefahrenportal

















Beipiel einer Kantonalen Strategie Kanton URI


 

In allen Epochen der Menschheitsgeschichte gab es Fragen zum Sternenhimmel und zum Planeten Erde: die jüngere Entwicklung der Naturwissenschaft ermöglicht den Zugang zu neuen Horizonten und die Einsicht in neue, molekulare Zusammenhänge des Lebensraumes unseres Planeten

wir interessieren uns speziell für die Innerschweiz als Lebensraum geophysikalisch und mikrobiologisch "vernetzt" für Zusammenhang und Zukunftspotential
in Höhen bis zu 12 Km
in Tiefen bis zu 5 m

Dieser Lebensraum ist abiotisch astrophysikalisch als System entstanden: Sonne - Erdmond - Erde


Was heute erforscht wird über unser Sonnensystem, zwei Beispiele
Zusammensetzung von Sonnensystemen         externer link

Mehr Information über Planeten-Atmosphären externer link

Was jeder selbst erleben und erarbeiten kann
Erde als Planet erleben   zu den Planetenwelt Seiten
Wege von der Astronomie hin zur Landschaft der Innerschweiz
Erdbeobachtung

Unsere Wälder und Wiesen und Aecker sind wichtig
und deshalb brauchen wir eigene Erfahrung - Wissen reicht nicht
Es gibt bereits lokale Datenbanken: Wissen für Ihre Vorbereitung: Pflanzen und Landschaft zu externen links


eilige:
Abkürzung zur Photogallerie der Stiftung für Naturwissenschaft und Gesellschaft





entspannen - erleben - schätzen
Natur beobachtend erleben
Naturwissenschaften und Lebensstil

unsere gemeinsame Zukunft hängt davon ab, wie wir Zusammenhänge unseres Lebensraumes tiefer erleben können
dazu braucht es vorerst Entspannung um zum individuellen erleben aufnahmefähig zu sein


 
Die Stiftung für Naturwissenschaft und Gesellschaft


Oeffentlichkeitsarbeit  auf der Basis der Naturwissenschaften um damit Zusammenhänge des Planeten Erde aus übergeordneter Sicht erfahrbar zu machen. Erfahrung, nicht alleiniges Wissen sollen damit auch den demokratischen Meinungsbildungsprozess im Sinne der Transdisziplinarität stützen.

Projekte in den Kantonen Obwalden, Nidwalden, Uri und Luzern
Landschaft zwischen 400 bis 3000 müM, verschiedene Höhenstufen


- Zum Teil sind Schweizer Datenbanken betreffend Lebensraum noch stark heterogen in Umfang und Inhalt
- Diese hompage ist im Aufbau
- Zu einem späteren Zeitpunkt wird die Stiftung ihre Oeffentlichkeitsarbeit durch Eigenentwicklung, GPSways und beyondsky  lokal ergänzen


Ausschluesse ( disclaimer)

www.planetenwelt.ch hat Links zu anderen Seiten im www. Für alle diese Links gelten:
Planetenwelt.ch möchte ausdrücklich betonen, dass Planetenwelt.ch keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten hat. Deshalb distanzieren sich Planetenwelt.ch hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten inklusive deren Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf Planetenwelt.ch angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.